Restaurant Blog

Restaurant und Gastronomie News
Restaurant Blog

Archive for August, 2009


Published August 27th, 2009

Gourmet Festival in Schleswig-Holstein

Im nördlichsten aller deutschen Bundesländer begleitet das französische Champagnerhaus Lanson erneut das zum 23. Mal stattfindende Schleswig-Holstein Gourmet Festival, das vom 6.9.2009 bis zum 1.3.2010 Feinschmecker aus ganz Deutschland anzieht.

Gourmet-Festival Ralf Brönner (Sommelier Orangerie) und Sternekoch Lutz Niemann (Küchenchef Orangerie im Maritim Seehotel)

Bei der Auftaktgala im Sterne-Restaurant “Orangerie” des Maritim Seehotels, Timmendorfer Strand, wird eine exklusive Lanson-Champagner-Bar einen prickelnden Abend bescheren.

Hochdekorierte Sterneköche wie Harald Wohlfahrt, Dieter Müller oder Henri Bach verwöhnen die Gäste in insgesamt 15 teilnehmenden Restaurants Schleswig-Holsteins.

Highlights des Festivals sind diverse Galaabende sowie die Tour de Gourmet Jeunesse, eine kulinarische Reise für Jung-Gourmets zwischen 18 und 35 Jahren. “Fine-Dining und Champagne Lanson gehören eng zusammen”, sagt Dr. Tina Ingwersen-Matthiesen, Geschäftsführerin des Hamburger Spirituosenunternehmens BORCO-MARKEN-IMPORT.

Restaurant Orangerie am Timmendorfer Strand

Auch der französische Spitzenkoch Alain Ducasse, 14 Michelin-Sterne, empfiehlt seinen Gästen Champagne Lanson. “Im englischen Königshaus und im Fürstentum Monaco wird fast ausschließlich Lanson ausgeschenkt,” benennt Dr. Tina Ingwersen-Matthiesen ihren prominenten und qualitätsbewussten Kundenkreis. Lanson ist ein Champagner, der sich durch jahrhundertealtes Wissen, die Erfahrung in der Herstellung und von Generation zu Generation weiter getragene Werte auszeichnet. Feinschmecker schätzen seinen besonders fruchtigen Geschmack, der unter anderem auf den Verzicht auf malolaktische Gärung im Rahmen der Herstellung zurückzuführen ist. Lanson wurde 1760 durch Francois Delamotte in Reims gegründet und gehört zu den ältesten Champagnerhäusern der Welt. Dem Unternehmen gelang es, über die Jahrhunderte hinweg stetig zu wachsen und sich als exklusive und internationale Marke zu etablieren. Heute gehört Lanson zu den fünf Grandes Marques und ist seit 2006 im Besitz der Boizel Chanoine Champagne (BCC), der zweitgrößten Champagner-Gruppe seit Übernahme von Lanson.

Published August 26th, 2009

Die Fast Food Show – Kampf der Hobbykoeche

“Es gibt Menschen, die halten Ingwer für eine Figur von Astrid Lindgren.” Dass Moderatorin Janine Kunze mit dieser These absolut Recht hat, beweisen die Kandidaten in der neuen Prime Time-Show “Die Fast Food Show – Kampf der Hobbyköche” am Donnerstag, 27. August 2009, um 20.15 Uhr bei kabel eins.

Nigina aus Augsburg, Jürgen aus Frankfurt und Achim aus Hamburg sind absolute Koch-Legastheniker. Die Drei haben jedoch Glück: Sie dürfen mit je einem Spitzenkoch aus dem “Fast Food Duell” in der TV-Küche wirbeln. Sternekoch Frank Rosin (“Restaurant des Jahres 2010″, Feinschmecker), Sternekoch Björn Freitag oder Star-Caterer Ole Plogstedt – wer zaubert auch mit einem Koch-Chaoten an seiner Seite noch echte Gaumenfreuden und geht als Sieger vom Herd? Die Messer sind gewetzt…

In drei Runden treten je zwei Teams gegeneinander an, eine Fachjury gibt die Gerichte vor. Es gibt nur einen Haken: Nach der Hälfte der vorgegebenen Zeit müssen die Spitzenköche sich als Spitzencoaches beweisen und dürfen nur noch Tipps aus der Coaching-Zone geben.

Die hübsche Nigina ist das Gegenteil vom Heimchen am Herd und “heiß” – das steht zumindest unter ihrem Foto auf der Schürze, die sie Spitzenkoch Björn Freitag mitgebracht hat. Dem läuft der Schweiß allerdings eher von der Stirn, weil Nigina einen Sparschäler kaum von einem Damenrasierer unterscheiden kann. Risotto mit Parmigiano und Jakobsmuscheln soll er mit ihr auf den Teller bringen. Die Zeit läuft, und die Konkurrenz prescht voran. Frank Rosin hat in Windeseile Muscheln ausgelöst. Björn bleibt gelassen: “Auch wenn wir nicht die Schnellsten sind, wir sind mit dem Herzen dabei.” Dafür schenkt ihm die hübsche Nigina ihr süßestes Lächeln. Damit kann sie die Fachjury allerdings nicht bestechen: Sandro vom Restaurant Bruschetta aus Hamburg, Herr Van vom Asia Südost aus Hannover und Kalle aus dem Kartoffelkeller in Dresden fällen ein gnadenloses Urteil.

Die komplette Sendung ist nach Ausstrahlung sieben Tage lang unter kabeleins.tv abrufbar.

Published August 20th, 2009

Das perfekte Promi Dinner mit Kathy Kelly

Für das “perfekte Promi Dinner” versuchen Sängerin Kathy Kelly, Moderator Mark Kühler, Ex-Schwimmprofi Hannah Stockbauer und Schlagerlegende Peter Orloff ihre Gäste auf individuelle Art und Weise zu beeindrucken.

Von verletzenden Geschenken über sexy Küchen-gehilfen bis zu herzzerreißenden Musikvorträgen lassen sich die Promi-Köche neben ihren Drei-Gänge-Menüs allerhand Bestechungsversuche einfallen. Welcher Versuch letztendlich zum Titel führt, zeigt VOX am Sonntag, den 23. August um 20.15 Uhr.

das perfekte Promi Dinner
Das perfekte Promi Dinner mit v.l.n.r.: Kathy Kelly, Mark Kühler, Peter Orloff und Hannah Stockbauer. Foto: VOX/Bernd-Michael Maurer/BL 106/RP

Sängerin Kathy Kelly empfängt ihre Gäste in fürstlicher Umgebung. Auf Schloss Gymnich wohnte sie mit ihrer bekannten Musikerfamilie von 1998 bis 2002. Gemeinsam mit ihrem Sohn Sean sorgt die 46-Jährige hier nun für ein ebenso festliches Menü. “Heute gibt es drei Gänge ‚Mach mich mopsig’!”, ahnt Mark Kühler. Die Musik darf an diesem Abend natürlich nicht zu kurz kommen. Die zweitälteste Tochter der Kelly Family gibt ein Solo von Thomas Moore aus dem 18. Jahrhundert zum Besten, was ihre Gäste schwer beeindruckt.

“Wohnen nach Wunsch – Das Haus”-Moderator Mark Kühler muss nachlegen. Der leidenschaft-liche Handwerker holt sich Hilfe von seinem Kumpel Peter. Beim Servieren der einzelnen Gänge punktet Mark nicht nur durch das Essen, sondern auch mit dem attraktiven Gehilfen: “Der Peter ist echt ein kleines Schnuckelchen! Das muss man ja schon mal sagen”, gerät Hannah Stockbauer ins Schwärmen. Eine Haushaltshilfe ist für Mark jedoch nicht genug. Am späten Abend führt er auch “Uschi” vor. Der automatische Staubsauger, der ohne menschliche Bedienung die komplette Küche säubern kann, sorgt für allerhand Neid unter den Gästen.

Die ehemalige Profischwimmerin Hannah Stockbauer tritt als Gastgeberin erst einmal in ein großes Fettnäpfchen. Als Gastgeschenk überreicht sie jedem einen kleinen Salzstreuer aus Porzellan. Kathys Figur trägt den Namen “Mopsige Braut”, was die Sängerin überhaupt nicht komisch findet: “Es war ein bisschen über die Grenzen, aber so ist das mit Frauen. Das ist schon sehr beleidigend!” Hannah muss sich zur Auflockerung etwas einfallen lassen und reicht Mark die Wasserballkappe ihres Freundes. “Wer zuerst schlabbert, muss die Kappe aufziehen”, fällt dem Moderator ein und schnell ist ein erstes Opfer gefunden…

Schlagerlegende Peter Orloff lädt in sein Haus der Krokodile ein: “Ich liebe Krokodile! Ich bin mit einem verheiratet. Mit einem wunderschönen!” Mit Hilfe von seiner Ehefrau, die der 65-Jährige liebevoll “Kroki” nennt, serviert Peter russische Blinis, wie er sie in den 80er Jahren gemeinsam mit Michael Jackson verspeist hat. “Er hat mir noch zum Schluss gesagt: Hör mal, lass mal eine Schallplatte zusammen machen!”, schwärmt der Sänger.

Welche musikalische Untermalung Peter seinen Gästen bietet und ob “Kroki” letztendlich zum “perfekten Promi Dinner” verhelfen kann, zeigt VOX am Sonntag, den 23. August, um 20.15 Uhr, wenn der beste Promi-Koch- und Gastgeber gekürt wird. Der Gewinn von 5.000 Euro wird für einen guten Zweck gespendet.

Published August 18th, 2009

Bullerei – Restaurant von Tim Maelzer in Hamburg

Neues Restaurant in Hamburg von Tim Mälzer: Der prominente Koch Tim Mälzer hat in Hamburg zusammen mit Patrick Rüther ein neues Restaurant im Schanzenviertel mit dem schönen Namen “Bullerei” aufgemacht.

Bullerei - Restaurant in Hamburg

Woher stammt denn bloß der ausgefallene Name “Bullerei”? Verkehren hier vielleicht besonders häufig Polizisten oder gibt es hier die größten Rindersteaks? Tim Mälzer und sein Partner Patrick Rüther haben vier Jahre lang nach einem geeigneten Platz für ihr neues Restaurant in Hamburg gesucht. Schließlich sind sie im Schanzenviertel in Hamburg fündig geworden. Auf dem Gelände eines ehemaligen Fleischgroßmarktes in der Lagerstraße entstand Tim Mälzers “Herzensprojekt” sein neues Restaurant in Hamburg. Hier wurde in den 70er Jahren noch mit Vieh gehandelt und bis 1996 auch noch geschlachtet – daher der Name “Bullerei.” Vom ehemaligen Schlachthof ist allerdings heute nicht mehr viel zu sehen, denn das Gebäude wurde komplett saniert. Seit dem 1. Juli 2009 hat das neue Restaurant “Bullerei” von Tim Mälzer und Patrick Rüther im Schanzenviertel die Türen geöffnet und erfreut sich bereits einer hohen Besucherzahl. Wer also in Tim Mälzers Restaurant speisen möchte, sollte daher besser vorher rechtzeitig einen Tisch reservieren. In der Bullerei gibt es natürlich nicht nur Fleisch zu essen, sondern auch Fisch und vegetarische Spezialitäten. Dafür, dass hier ein Promi Koch in der Küche steht, sind die Preise durchaus von einem, der gehobenen Gastronomie angemessenen, normalen Preisniveau. Wer einen Blick auf die Speisekarte der “Bullerei” werfen will, kann das hier oder hier im Internet machen.

Video von den Renovierungsarbeiten in der Bullerei:

Tim Mälzer (38) ist ein deutscher Koch, Autor von Kochbüchern und Fernsehkoch. Mälzer war Mitinhaber des Restaurants “Das Weiße Haus” im Hamburger Stadtteil Övelgönne.

Patrick Rüther (35) ist der ehemalige Betreiber des Hamburg-City-Beach-Clubs und wird das operative Geschäft leiten. “Patrick ist der Chef, ich der Koch”, sagt Tim Mälzer dem Hamburger Abendblatt. Täglich werde er aufgrund seiner zusätzlichen Verpflichtungen allerdings nicht hinter den Herdplatten stehen können. “Ich möchte ohnehin nicht, dass sich das Restaurant nur über mich definiert”, so Mälzer. Dies sei ein Problem beim “Weißen Haus” gewesen. Aus dem Lokal stieg Tim Mälzer im November 2007 aus.

Die “Bullerei” hat täglich ab 18.00 Uhr geöffnet. Nebenan befindet sich zudem das “Café Deli”, welches bereits mittags ab 11.00 Uhr geöffnet hat und ebenfalls von Tim Mälzer betrieben wird. Hier gibt es Kleinigkeiten zu Essen, eine frische und vegetarische Küche zu fairen Preisen. Für das Deli werden keine Reservierungen entgegengenommen.

“Bullerei”
Restaurant von Tim Mälzer
und Patrick Rüther
Lagerstr. 34b
20357 Hamburg
Internet:
bullerei.com

Published August 17th, 2009

Guetezeichen fuer Doener-Restaurants

Rund 10.000 Döner-Restaurants verkaufen bundesweit jährlich 720 Millionen Döner über die Ladentheke*. Dabei wissen die wenigsten Verbraucher, was in einem Döner drin sein soll und was nicht.

Doener Guetezeichen Diese und andere Vorgaben berücksichtigt das neue RAL Gütezeichen Döner, das jetzt von RAL Deutsches Institut für Gütesicherung und Kennzeichnung anerkannt wurde. Die durch die Gammelfleischskandale der letzten Jahre verunsicherten Konsumenten finden hier klare Qualitätskriterien, auf die sich die Hersteller und Anbieter von Döner mit dem RAL Gütezeichen verpflichten.

Die RAL Gütesicherung Döner legt hohe Anforderungen an die Herstellung von Dönerfleischzubereitungen, die Herstellung und den Verkauf von Dönerfleischgerichten fest. In den Dönerfleischzubereitungen dürfen außer Semmelmehl bzw. gebratenes Fleisch weder Soja noch Pflanzenfasern, Wasser oder sonstige Streckmittel eingesetzt werden. In Döner Kebap ist der Zusatz von Paniermehl oder gebratenem Fleisch nicht zulässig. In den verwendeten Soßen dürfen weder Sojaöl noch Konservierungsstoffe verarbeitet werden. Die Gütesicherung umfasst darüber hinaus zum Beispiel eine strenge Wareneingangskontrolle, Lagerhaltung und Hygiene sowie strenge Regelungen zum Umgang mit Lebensmitteln.

Für die Herstellung von Dönerfleischzubereitungen ist die Organisation des Produktionsablaufs, die zeitliche Trennung von Arbeitsvorgängen und der Schutz vor nachteiliger Beeinflussung, die bauliche Beschaffenheit der Produktions- und Vertriebsstätten, die Ausstattung und Instandhaltung, die Produktionshygiene, Mitarbeiterschulung und Personalhygiene geregelt. Für die Herstellung und den Verkauf von Dönerfleischgerichten regelt die Gütesicherung betriebliche Maßnahmen bei ortsfesten und ordsveränderlichen Betrieben, Zutaten, Produktions- und Personalhygiene sowie Mitarbeiterschulungen.

Döner hat zahlreiche Varianten: vom klassischen Döner Kebab in den Varianten Hackfleisch und Scheibenfleisch bis zu den Fleischvarianten Hähnchen- oder Putenkebab und dem vegetarischen Kebab. Hierzu enthält die RAL Gütesicherung ebenfalls genaue Vorgaben bzw. Definitionen. Selbst die Zutaten für das Dönerbrot werden vorgegeben.

* Quelle: Verein der Dönerbetriebe- und Dönerproduzenten