Restaurant Blog

Restaurant und Gastronomie News
Restaurant Blog

Archive for the ‘Fernsehen’


Published March 25th, 2010

Promi Dinner mit Stefanie Tuecking und René Weller

Singen, trompeten und boxen – Wie musikalisch ist das perfekte Promi Dinner aus Baden-Württemberg wirklich? “Das perfekte Promi Dinner” aus Baden-Württemberg mit Stefanie Tücking, Walter Scholz, René Weller und Gracia Baur am 28. März um 20.15 Uhr bei VOX

Das perfekte Promi Dinner
Promi Dinner – vlnr: Gracia Baur, Walter Scholz, René Weller und Stefanie Tücking. Foto: VOX/Graffiti/Joachim E. Röttgers/124/JM

Die Promi-Runde aus Baden-Württemberg steht ganz im Zeichen der Musik. Moderatorin und Sängerin Stefanie Tücking, Star-Trompeter Walter Scholz, Boxlegende René Weller und DSDS-Sängerin Gracia Baur geben für “Das perfekte Promi Dinner” nicht nur kulinarisch, sondern auch musikalisch ihr ganzes Talent zum Besten.

Stefanie Tücking gibt den Auftakt der Promi-Runde. Gleich beim Aperitif gesteht die Moderatorin etwas ganz Privates: “Ich finde es toll, wenn Männer betrunken sind! Ich stehe darauf!” Zuvor hatte René Weller beim Glas Champagner nämlich abgewinkt: “Ich bin sofort betrunken. Ich trinke normal gar nichts!” Auch vor Lebensmitteln wie Tomaten, Bohnen oder Zwiebeln schreckt der Boxer zurück. Selbst Stefanies “mildes Curry” ist für René viel zu scharf. “Hart ist hart und weich ist weich. Aber immer hart ist unwahrscheinlich weich”, lautet seine Devise. Als musikalisches Highlight lädt die Sängerin mit der SWR3-Band ihre Gäste zum gemeinsamen Musizieren ein. Alle performen zusammen den Song “Flying” von “Nice little penguins”.

Bei Trompeter-Legende Walter Scholz wird bereits tagsüber bei den Vorbereitungen wild musiziert. Walter gibt sein Können nicht nur wie gewöhnlich auf der Trompete, sondern auch auf Gießkanne, Spazierstock, Gartenschlauch und dem bloßen Mundstück zum Besten. Seine Gäste bläst er jeweils mit einem Ständchen zu den einzelnen “Promi Dinner”-Gängen.

Box-Legende René Weller will den übrigen Promis in nichts nachstehen. Schließlich hat der ehemalige Profisportler bereits zwei CDs als Sänger veröffentlicht. Nach der Vorspeise tritt Elvis-Imitator Ray auf und heizt der Promi-Runde mächtig ein. Doch was machen die Küchenkünste des Boxers? Tatsächlich lässt René seine Freundin Maria am Herd rotieren und macht selbst so gut wie keinen Finger krumm. Trotzdem behauptet der Ex-Profiboxer gegenüber den Gästen selbstbewusst: “Ich habe alles gemacht!” Vor der Bewertung hat René jedenfalls keine Angst: “Ich gebe mir zehn Punkte”, verrät er am Ende des Abends.

DSDS-Teilnehmerin Gracia Baur beeindruckt zunächst mit ihren Fähigkeiten in der Küche. “Hast du mal überlegt, ein Restaurant aufzumachen?”, will Stefanie aufgrund der vorzüglichen Speisen wissen. Gracia kann nicht nur kulinarisch sondern auch stimmlich überzeugen. Sie singt Lieder ihrer aktuellen CD und sorgt für Gänsehautfeeling. Nur René kann sich nicht freuen. “Hier singt ja jeder, der gut singen kann. Der andere trompetet was Gutes. Aber mit mir hat keiner geboxt”, ist der 56-Jährige beleidigt.

Ob sich der Boxer am Ende wieder beruhigt und welches musikalische Promi Dinner am besten abschneidet, zeigt VOX am Sonntag, den 28. März um 20.15 Uhr.

Published March 22nd, 2010

WM-Spezial Promi Kocharena

WM-Spezial der “Promi Kocharena”: Am 18.4.2010 um 20.15 Uhr bei VOX/ Profikoch und ehemalige Fußballstars geben einen Vorgeschmack auf Südafrika

Anstoß zum WM-Spezial der “Promi Kocharena” mit Thomas Helmer, Jürgen Kohler, Thomas Strunz, Toni Polster und Karl-Heinz Riedle: Am 18. April um 20.15 Uhr treten bei VOX fünf WM-erfahrene Ex-Profi-Kicker gegen Starkoch Martin Baudrexel an – und alle Herausforderer haben Unterstützung in Form ihrer Frauen und Lebensgefährtinnen mitgebracht. Passend zur bevorstehenden Weltmeisterschaft in Südafrika steht die afrikanische Küche auf dem Speiseplan. Die Jury – bestehend aus Reiner Calmund, Katja Burghardt und Heinz Horrmann – darf gespannt sein…

“Kalle” und Gabriele Riedle wollen im ersten Gang ihre Qualitäten als Koch-Dream-Team unter Beweis stellen. Mit Fleisch kennt sich der 1990er Weltmeister gut aus – er ist gelernter Metzger. Aber ob ihm sein Wissen über Mettwurst auch bei Gerichten vom schwarzen Kontinent weiterhilft? Im Restaurant seines eigenen Hotels lässt sich “Kalle” nämlich lieber bedienen. Am Ende läuft beiden Parteien die Zeit davon – dumm nur, dass es in der “Promi Kocharena” keine Nachspielzeit gibt.

Zweites Team im Kampf “Fußball gegen Küche” ist Thomas und Stephanie Strunz. “Bredie” soll es geben, womit der VOX-“Küchenchef” Martin Baudrexel überhaupt nichts anfangen kann. “Gemüseeintopf mit Lamm”, flüstert Moderator Florian König dem Starkoch ins Ohr. Auch Thomas Strunz legt los, damit er nach 20 Minuten auch einmal sagen kann: “Ich habe fertig!”

Für den dritten Gang laufen Jürgen Kohler und Fechtweltmeisterin Britta Heidemann auf. Ob doppelte Weltmeister-Power genügt, um den Profi zu schlagen, wird sich zeigen, wenn die Juroren “Braai” probieren – die afrikanische Grill-Variante.

Toni Polster und Lebensgefährtin Birgit repräsentieren im vierten Gang der WM-“Promi Kocharena” Österreich. Beim Üben hat sich Toni bereits schwer verletzt, für Martin Baudrexel ist Springbock eine Premiere. Die Zuschauer bekommen einen Eindruck von Toni Polsters musikalischen Fähigkeiten und erfahren, was er Schauspieler Brad Pitt voraus hat. Selbstsicher ist er: “Was Birgit da macht, ist sehr wichtig, was ich hier tue, ist aber noch wichtiger”, meint er und rührt angestrengt im Kochtopf. Beim Anrichten zaubert der kreative Polster einen echten “Hundertwasser” auf den Teller. Kurz vor Schluss ist der Springbock noch so rot, dass er fast wieder vom Teller springt. Aber Toni weiß genau, was er tut: Ex-Nachbar und Südafrikaner Howard Carpendale “hat’s immer so gemacht”! Juror “Calli” hat derweil noch eine ganz besondere Rechnung mit dem Fußballstar offen…

Im Dessert-Gang entpuppt sich Ex-Fußballer Thomas Helmer als richtiger Womanizer. Seine Frau Yasmina reicht ihm in der Küche nicht und er bittet Britta Heidemanns Mutter an den Herd. Außerdem erklärt er ausführlich, warum England niemals Weltmeister werden kann.

Was in Südafrika auf die Teller kommt, lernt im WM-Spezial der “Promi Kocharena” nicht nur das Publikum – auch für Profikoch Martin Baudrexel tun sich neue Welten auf – am 18.04.2010 um 20.15 Uhr bei VOX.

Die Menüs im Überblick:
1. Gang: Karl-Heinz & Frau Gabriele Riedle: Ein Fußballteller mit südafrikanischen Spezialitäten 2. Gang: Stephanie & Thomas Strunz: Bredie – Südafrikanischer Gemüseeintopf mit Lamm 3. Gang: Britta Heidemann & Jürgen Kohler: Braai von Strauß und Huhn mit Buschtomaten und Süßkartoffel-Plätzchen 4. Gang: Toni Polster & Birgit Beierl: Duett vom Springbockrücken 5. Gang: Thomas Helmer & Yasmina Filali: Melktart (Afrikaans: Milchtorte)

Published March 10th, 2010

Rach der Restauranttester macht eine Pause

Restauranttester Rach will sich “nicht verwursten lassen” – Christian Rach macht TV-Pause

5,79 Millionen Zuschauer sahen am Montagabend die vorerst letzte Folge von “Rach, der Restauranttester” auf RTL und nahmen Anteil am schweren Schicksal von Restaurantchefin Karin Rippold.

Rach der Restauranttester
Rach, der Restauranttester – Foto: RTL

Nun gönnt sich der Restaurant-Tester eine kleine Fernsehpause – ist aber auch nicht aus der Welt, denn in Hamburg betreibt Christian Rach das Restaurant Tafelhaus, wo Gourmets mit gehobenen Ansprüchen beim Blick auf den Hamburger Hafen ein feines Menu genießen können. In seiner Freizeit geht Rach – man sollte es kaum glauben – ebenfalls gerne mal in ein Restaurant essen oder fährt mit seinem Mini übers Land.

Auf die Frage, warum er denn keine Kochsendung wie viele seiner Kollegen machen würde, antwortete er gegenüber der Bildzeitung: “Aus einem ganz einfachen Grund: Übersättigung. Deshalb gibt es dieses Jahr auch keinen Restauranttester mehr. Wenn’s am besten läuft, muss man mal ein Päuschen machen.” Die Sendung “Rach, der Restauranttester” wurde bereits mehrfach ausgezeichnet, u.a. Bayerischer Fernsehpreis 2009, Goldene Kamera 2010 und Ernst Schneider Preis 2009.

Published February 18th, 2010

Das perfekte Promi Dinner mit Mirjam Muentefering

Kann ein Feuerwerk ein Bier im Ausschnitt entschuldigen? “Das perfekte Promi Dinner” aus dem Ruhrgebiet mit Anna-Maria Zimmermann, “Da Hool” Frank Tomiczek, Mirjam Müntefering und Jochen Schroeder am 21. Februar um 20.15 Uhr bei VOX

Promi Dinner mit Mirjam Muentefering
Promi Dinner Kandidaten v.l. “Da Hool” Frank Tomiczek, Mirjam Müntefering, Jochen Schroeder, Anna-Maria Zimmermann – Foto: VOX/Bernd-Michael Maurer/JM/P122

Ob Monster auf der Bühne, eine ganz persönliche Promi-Dinner-Geschichte oder das Feuerwerk im eigenen Garten – DSDS-Sängerin Anna-Maria Zimmermann, Techno-Produzent “Da Hool” Frank Tomiczek, Schriftstellerin und Politiker-Tochter Mirjam Müntefering sowie Schauspieler und Ex-Schwarzwaldklinikpfleger Jochen Schroeder legen sich beim “perfekten Promi Dinner” mächtig ins Zeug, um ihre Gäste zu beeindrucken.

Den Auftakt macht das Küken der Promi-Runde in Rietberg. Das Dinner der 21-jährigen Anna-Maria Zimmermann kommt bei den Gästen gut an. Zumindest verlangen Jochen Schroeder und “Da Hool” noch einen Nachschlag. “Vom Nachtisch kann man auch einen Nachschlag verlangen, oder? Ich bin nämlich eine absolute Naschkatze. Ich muss jeden Abend eine Tafel Schokolade essen”, verrät der sonst so coole DJ.

Er serviert am nächsten Abend in Bottrop sein “Pils”-Menü. Für seine Gäste hat der Techno-Produzent sogar extra ein Feuerwerk im eigenen Garten organisiert. “Das ist quasi eine vorzeitige Entschuldigung für ein versautes Essen”, gesteht der Gastgeber. Und tatsächlich passiert Frank ein großes Missgeschick: Beim Servieren der Vorspeise kippt er Mirjam Müntefering ein komplettes Glas Pils in den Ausschnitt. “Voll ins Dekolletee!”, ruft die Schriftstellerin, als sie das kalte Getränk in der Bluse spürt. “Das hat er extra gemacht. Ich glaube, er wollte gucken, ob die Bluse von Mirjam durchsichtig ist”, mutmaßt Jochen Schroeder.

Die Tochter des Politikers bereitet in Hattingen zum “Elbenwald-Menü” etwas ganz Besonderes vor: “Ich habe als Schriftstellerin eine kleine Geschichte geschrieben, in der alle Gäste und Zutaten vorkommen.” Die Promis sind begeistert. “Sie hat uns mit ihrer literarischen Gabe verzückt!”, schwärmt “Da Hool”.

Die Vorspeise von Jochen Schroeder wird in Bochum an einem außergewöhnlichen Ort serviert. Der Schauspieler kredenzt das Entree als Bauarbeiter verkleidet auf der Bühne seines Theaters “Comödie”. Doch Anna-Maria ist von dem Auftritt des Gastgebers nicht gerade begeistert: “Wir kommen da rein und sehen diese komische Gestalt und mir war direkt klar: Oh nein, das soll jetzt auch noch lustig sein.” Die Sängerin muss am Tisch sogar den Platz wechseln, da sie von hinten immer wieder von Monstern und anderen komischen Gestalten erschreckt wird.

Und das sind die Vitae und Menüs unserer Promis:

Anna-Maria Zimmermann (21)
Die junge Künstlerin wird 1988 in Gütersloh geboren. Bereits im Alter von fünf Jahren tritt Anna-Maria Zimmermann in der „Mini Playback Show“ (RTL) als Stefanie Hertel auf. Bekannt wird sie 2006 in der dritten Staffel der RTL-Show „Deutschland sucht den Superstar“, in der sie die Runde der letzten sechs Kandidaten erreicht. Anna-Maria Zimmermann nimmt Gesangsunterricht und spielt Keyboard, Klavier und Flöte. Im Herbst 2007 startet die Sängerin ihre Solokarriere und veröffentlicht ihre Debütsingle „Der erste Kuss“ mit der Band „Jojos“. 2008 unterschreibt sie ihren ersten Plattenvertrag bei Universal Musik. Die zweite Single „Wer ist dieser DJ?“ erreicht im September 2008 Platz 66 der deutschen Charts. Seit 2008 tritt Anna-Maria Zimmermann regelmäßig auf Mallorca in der Disco „Bierkönig“ auf. 2009 erhält sie ihren zweiten Plattenvertrag bei EMI. Noch im selben Jahr erscheint ihre dritte Single „1000 Träume weit (Torneró)“, die zum meistgespielten Titel an der Playa de Palma wird. Ihre aktuelle Single heißt „Hurra wir leben noch“.
Vorspeise: Getrüffeltes Kartoffelsüppchen
Hauptspeise: Seeteufel auf Birnenrisotto mit Himbeerbalsamico-Butter und Brokkoli-
Röschen
Nachspeise: Creme Catalana légère mit Himbeerbuttereis

“Da Hool” Frank Tomiczek (41)
Frank Tomiczek wird 1968 in Bottrop geboren. Seit Ende der 1980er Jahre ist er unter dem Pseudonym „DJ Hooligan“ als DJ und Technoproduzent tätig. 1992 veröffentlicht der Künstler seine erste Single „Harder and deeper“, die zu einem Clubhit wird. Es folgen die Titel „B.O.T.T.R.O.P.“ (1993) und „Rave Nation“ (1994), sein erster internationaler Charterfolg. Außerdem tritt der DJ auf großen Raves auf, remixt Stücke für bekannte Künstler wie Tom Novy oder Marusha und produziert für seine eigenen Projekte wie „La Rocca“, „Hool´s Experience“ oder „An Active Trip“. 1996 gründet Frank Tomiczek seine eigene Firma „Hool Productions“ sowie sein Label „B-Sides“. Im gleichen Jahr produziert der heute 41-Jährige unter dem Pseudonym „Da Hool“ den Erfolgshit „Meet her at the Love Parade“. Der Song entwickelt sich von der Underground-Club-Hymne zum internationalen Welthit. Er steigt in den deutschen Charts direkt auf Platz 13 ein und erhält auch international Einzug in die Charts. 2002 starte der Produzent das Projekt „Hool pres. Ninfea“, bei dem er ausschließlich House auflegt. Auch als Remixer ist er weiterhin erfolgreich. Sein „Da Hool“-Remix des House-Hits „The Funk Phenomena“ ist 2003 wochenlang die Nummer 1 der deutschen Dance Charts und ist in UK der meistgespielte Track. Auch seine Single „Light my fire“ landet 2007 auf Platz 1 der deutschen Dance-Charts. Zuletzt veröffentlicht „Da Hool“ 2009 die Single „Summer“.
“Ein ‘Pilschen’ beim Schröder”
Vorspeise: Gefüllter Pilz mit Pils
Hauptspeise: Rinderfilet mit Steinpilzpaprikasoße
Nachspeise: Glückspilz

Mirjam Müntefering (41)
Die Tochter des SPD-Politikers Franz Müntefering wird 1969 in Neheim im Sauerland geboren. Nach dem Abitur studiert Mirjam Müntefering an der Ruhr-Universität in Bochum Theater- und Filmwissenschaften. Zeitgleich zum Examen absolviert die Journalistin ein TV-Volontariat in der Dortmunder Produktionsfirma „Teamwork“. 1998 veröffentlicht sie ihr erstes Buch „Ada sucht Eva“ und arbeitet außerdem als Freie Autorin für Printmedien. Mirjam Müntefering schreibt in ihren Büchern über Bürgerlichkeit, Mittelschicht oder Probleme junger Menschen mit der Homosexualität. Außerdem zählen Kinder- und Jugendbücher über Hunde zu ihren Veröffentlichungen. Zu ihren Büchern gehören u.a. „Hund ist in. Das Hundebuch für die neue Generation“, „Die schönen Mütter anderer Töchter“, „Verknallt in den Traumprinzen!“ oder „Unversehrt“. 2009 erscheint ihr 19. Buch „Liebesgaben“. Aktuell schreibt sie an ihrem 20. Buch. Außerdem ist die Schriftstellerin Inhaberin einer Hundeschule in Hattingen. Zusammen mit ihrer Lebenspartnerin setzt sie sich für die Gleichstellung gleichgeschlechtlicher Partnerschaften ein.
“Elbenwald-Menü”
Vorspeise: Wo Möhrchen von Orangen träumen… (Möhren-Orangen-Suppe)
Hauptspeise: WILDe Hagebutte flirtet mit adeligem Erdapfel (Rehfilet mit
Hagebuttenmarmeladensoße, Herzoginnenkartoffeln und gebackenen Äpfel)
Nachspeise: Gefallene Früchtchen lassen es im Calvados krachen (Schokozwieback mit
Calvados beträufelt und abwechselnd auf Apfelkompott und Mascaponecreme geschichtet)

Jochen Schroeder (46)
Jochen Schroeder wird 1954 in Bochum geboren. Der deutsche Schauspieler arbeitet nach einer kaufmännischen Lehre zunächst als Metzgergehilfe, Schlafwagenschaffner und LKW-Fahrer. 1978 beginnt er seine Schauspielkarriere. Seine Ausbildung absolviert er an der Westfälischen Schauspielschule in Bochum. Zunächst ist Jochen Schroeder u.a. in „MS Franziska“ (ARD), „PS – Geschichten ums Auto“ (ARD) oder „Christian und Christiane“ (ARD) zu sehen. Durch seine Rolle als Pfleger Micha in der „Schwarzwaldklinik“ (ZDF) wird er ab 1985 einem großem Publikum bekannt. Außerdem ist der Schauspieler in weiteren Filmen und Fernsehstücken wie „Die große Flatter“ (ARD), „Die Wicherts von nebenan“ (ZDF), „Liebling Kreuzberg“ (ARD) und „Höllische Nachbarn“ (RTL) zu sehen. Bislang spielte er in über 120 Filmen und Serien mit. Sein musikalisches Talent zeigt der heute 46-Jährige in seinem Deutschrock-Album „Jochen Schroeder“, das 1983 erscheint. Mit seiner damaligen Band produziert der Künstler Musik für Kino-Filme und TV-Produktionen. Auch als Moderator sieht man Jochen Schroeder von 1988 bis 1991 in der Gameshow „Köpfchen, Köpfchen“ auf SAT.1 und in „Das hätten sie sehen sollen“ (ZDF). 1999 gründet er das Boulevardtheater „Comödie“ mit Standorten in Bochum, Duisburg und Wuppertal. Aktuell leitet er die „Comödie“ in Bochum.
“Ruhrgebiets-Menü”
Vorspeise: Fünf verschiedene Vorspeisen (Jakobsmuscheln / Garnelenspieß;
Seeteufelspieß mit Limetten; Pestosoße; Marinierte Champignons; Gefüllte Paprika mit Feta;
Scharf-saurer Gemüsesalat)
Hauptspeise: Drei verschiedene Currywurstarten mit drei verschiedenen Currywurstsoßen
dazu Brotsalat
Nachspeise: Ananas-Sorbet

Ob Jochen Schroeder das Niveau im weiteren Verlauf des Abends bei ihm zu Hause noch steigern kann und welches Dinner-Highlight die Promis am Ende am meisten überzeugt, zeigt VOX am Sonntag, den 21. Februar um 20.15 Uhr.

Published February 9th, 2010

Was geniesst Deutschland?

Bernhard Hoëcker und Tetje Mierendorf machen sich ab Mittwoch, 10. Februar 2010, für das ZDF auf den Weg durch das kulinarische Deutschland:

Vom lebendigsten Käse der Welt, über die höchsten Genüsse am Drahtseil, die erotischsten Essen und die schärfsten Gewürze bis hin zu den innovativsten Trends der Gourmetköche entdecken die beiden “Geschmacksverstärker” die mittlerweile schier unendliche Vielfalt der kulinarischen Lustbefriedigung in Deutschland. Dabei sind sich die beiden alles andere als einig.

So entsteht eine moderne Kulturgeschichte der Essenslust, die das ZDF unter dem Titel “Was genießt Deutschland? Schlemmerreise mit Bernhard Hoëcker und Tetje Mierendorf” in zwei Teilen direkt zum Ende der Fastenzeit zeigt: am Ostersonntag, 4. April 2010, 13.40 Uhr, und am Ostermontag, 5. April 2010, 14.30 Uhr.

Am Mittwoch, 10. Februar, ist im Dreiländereck zwischen Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt Drehstart für diese Schlemmerreise zu den ungewöhnlichsten Orten deutscher Esskultur: Dort wird in einem kleinen Ort der Milbenkäse, der “lebendigste Käse der Welt”, produziert. In Leverkusen wird eine große Werkskantine besucht, und in Köln begeben sich die Tester in schwindelerregende Höhen zum “Dinner in the Sky”.

Gedreht wird voraussichtlich noch bis zum 10 März unter anderem in Leverkusen, Köln, Pforzheim, Düsseldorf, Berlin, Hamburg, Baiersbronn und im Rheingau. Es produziert die Studio Hamburg Produktion GmbH im Auftrag des ZDF.