Restaurant Blog

Restaurant und Gastronomie News
Restaurant Blog

Archive for the ‘Kochen’


Published February 8th, 2010

Promi Dinner – Burgen und Schloesser-Special

Märchenhafte Schlösser, traumhafte Burgen und kochbegeisterte Herrschaften: Vom 15. bis 19. März greifen beim “Burgen und Schlösser”-Special des “perfekten Dinners” vier Schlossherren und ein Burgfräulein höchst selbst zum Kochlöffel.

Dabei gewähren sie ganz nebenbei auch einen Blick in ihre privaten Gemächer. Diese stehen in dieser Runde nämlich genauso auf dem Prüfstand wie Koch- und Gastgeberqualitäten!

Das gab es noch nie: In dieser Woche sind im “perfekten Dinner” Schlösser und Burgen der Austragungsort für den kulinarischen Wettkampf um den Titel des “perfekten Gastgebers” und die Siegprämie von 1.500 Euro. Fünf Tage lang laden sich die Hobbyköche Abend für Abend zum Drei-Gänge-Menü in ihre prunkvollen Domizile ein, um zu ermitteln, wer von ihnen der begnadetste Koch und Gastgeber ist. Die Ansprüche der Runde sind natürlich hoch. Dementsprechend legen die Gastgeber nicht nur viel Wert auf ein extravagantes Menü -sie holen auch die besten Weine aus dem Keller, polieren das Tafelsilber und lassen ihre Gäste sogar mit der Kutsche vorfahren. Trotzdem zeigt sich im Laufe eines jeden Abends: Auch Schlossherren sind nur Menschen… Ob der Burgfrieden am Ende gewahrt bleibt und welcher Schlossherr am meisten beeindrucken kann und zum Koch-König der Runde gekrönt wird, zeigt VOX vom 15. bis 19. März ab 19 Uhr beim “Burgen und Schlösser”-Special des “perfekten Dinners”.

Die Kandidaten im Überblick: 15.3.2010: Martin Schlechtriem (51), Diplom-Ingenieur, Jagdschloss von König Leopold in Belgien 16.3.2010: Ferdinand Freiherr von Loë (47), Weinhändler, Burg Lede in Bonn 17.3.2010: Alyn, Aktionskünstler (61) , Wasserburg Geretzhoven in Bergheim 18.3.2010: Dominik Graf von Spee (47), Unternehmer, Schloss Ahrenthal in Sinzig 19.3.2010: Carla von Boeselager (32), Hausfrau, Burg Heimerzheim in Swistal.

Published January 25th, 2010

Harald Wohlfahrt als bester Koch gewaehlt

Harald Wohlfahrt erobert die Spitze der deutschen Küchenchefs zurück – Hochkarätige Jury wählt die 25 besten Köche in Deutschland

Das Finanzmagazin EURO veröffentlicht sein jährliches Köche-Ranking. Die Jury, bestehend aus zehn der renommiertesten Foodkritiker des Landes, wählte Harald Wohlfahrt zum besten Koch der Republik. Damit kann der Sternekoch den ersten Platz, den er vergangenes Jahr verloren hatte, wieder zurückerobern. Seit 30 Jahren verwöhnt Wohlfahrt die Gäste seiner Schwarzwaldstube in der Traube Tonbach in Baiersbronn. Seit er 1992 erstmals mit drei Michelin-Sternen ausgezeichnet wurde, hält er Top-Positionen unter Deutschlands Küchenchefs.

Die zehn Jury-Experten – unter ihnen Bunte-Gourmet Wolfgang Ritter und der Foodkritiker des Tagesspiegel, Bernd Matthies – bewerteten deutsche Küchenchefs nach fünf Kriterien; in jedem von ihnen konnten sie bis zu zehn Punkte vergeben: Kulinarische Intelligenz, handwerkliche Perfektion, Einfluss auf die deutsche Kochszene, zukünftige Relevanz und das Preis-Leistungs-Verhältnis an ihrer Wirkungsstätte.

Höchstbewertungen (maximal 100 Punkte) erhielt Harald Wohlfahrt insbesondere für seine kulinarische Intelligenz (92 Punkte) und seine handwerkliche Präzision (94 Punkte). Der Zweitplatzierte ist Joachim Wissler vom Restaurant Vendôme im Schloss Bensberg, der in der Kategorie zukünftige Relevanz punktete (88 Punkte). Aufsteiger des Jahres im EURO-Ranking ist der Wohlfahrt-Schüler Thomas Bühner. Der Koch im Osnabrücker Restaurant La Vie, das dem RWE-Vorstandsvorsitzenden Jürgen Großmann gehört, hat sich von Rang elf im Vorjahr auf Rang drei hochgearbeitet. Auf Platz zehn zurückgefallen ist dagegen der Vorjahressieger Klaus Erfort vom Gästehaus Erfort in Saarbrücken. Er rangiert jetzt 47 Punkte hinter seinem ehemaligen Lehrer Harald Wohlfahrt. Das gesamte Ranking wird über vier Seiten in der EURO-Ausgabe 2/2010 veröffentlicht.

Published November 16th, 2009

Gaensebraten Weihnachtsgans Martinsgans Rezept Video

Wie man eine Martinsgans oder zu Weihnachten eine Weihnachtsgans richtig zubereitet, sehen Sie in diesem Video, in dem Hans Haas vom Sterne-Restaurant Tantris einen Gänsebraten bereitet.

Hans Haas vom Sterne-Restaurant Tantris weiht in die Geheimnisse der perfekten Gans ein – außen knusprig und innen zart! Wie man eine Gans richtig zubereitet sehen Sie im Video von kuechengoetter.de

Published October 8th, 2009

Rainer Langhans beim Promi-Dinner

Revolutionäres Promi-Dinner mit Papptellern und Plastikbesteck statt Tisch und Stuhl: “Das perfekte Promi Dinner” aus München mit Rainer Langhans, Joseph Hannesschläger, Miriam Cani und Tamara Sedmak am 11. Oktober um 20.15 Uhr bei VOX

Rainer Langhans 68er-Legende Rainer Langhans beim Promi-Dinner – Foto: VOX/Sigi Jantz/P94/AE

In der bayerischen Landeshauptstadt erleben 68er-Legende Rainer Langhans, Schauspieler Joseph Hannesschläger, Sängerin Miriam Cani und Moderatorin Tamara Sedmak ein revolutionäres “Promi Dinner”. Direkt am ersten Abend bei Miriam Cani stellt sich heraus, dass Rainer Langhans kein ganz gewöhnlicher Gast ist. “Ich bin ein verbissener Vegetarier”, sagt der 69-Jährige über sich selbst. Auch Alkohol, Milch- und Eiprodukte lehnt der Vollblutvegetarier strickt ab. Die Gastgeberin hat so ihre Mühe mit dem Revoluzzer. “Einem Rainer Langhans steckt der Protest eben im Blut”, kommentiert Joseph Hannesschläger.

Der Schauspieler serviert in seinem Feriendomizil Rindsroulade “Mama Hannesschläger”, womit Rainer Langhans schon Probleme hat, bevor das Fleisch auf dem Tisch steht. Irritiert zieht er sich in eine Ecke zurück. “Ich bin bei dieser Hauptspeise an das Ende des Raumes gegangen, weil der verkochte Fleischgeruch sehr sehr penetrant war. Ich habe mich in gewisser Weise abgestoßen gefühlt und meinen Körper entsprechend bewegt”, erklärt der Filmemacher.

Auf das Dinner bei dem Mann, der mit fünf Frauen in einem Harem lebt, sind die drei Mitstreiter sehr gespannt – und das zu Recht, denn es erwartet sie alles andere als ein gewöhnlicher “Promi Dinner”-Abend. Rainer Langhans lebt in einer kleinen, spartanisch eingerichteten Wohnung, in der Tische, Stühle oder Schränke vergeblich gesucht werden. Auch mit ausreichend Geschirr oder Besteck kann der Gastgeber leider nicht dienen, so dass er kurzerhand auf der Menükarte seine Gäste um entsprechende Mitbringsel bittet. “Das ist jetzt ein Scherz, oder?”, ist Miriam Cani verunsichert. So kommt es, dass die Promi-Runde mit Papptellern, Plastikbesteck und nur drei Gläsern am Boden sitzt und Rainers ökologisches Menü verspeist. “Die Klöße hatten eine sehr eigenwillige Farbe”, sagt Joseph Hannesschläger beispielsweise über das Hauptgericht aus ungeschälten Kartoffeln. “Es ist schwer zu sagen, ob sie meinen Versuch und diese Exotik für sie würdigen werden”, resümiert der Gastgeber.

Ob Rainers Gäste bei der Punktevergabe letztendlich gnädig sind oder das Fallbeil auspacken, zeigt VOX am Sonntag, den 11. Oktober um 20.15 Uhr.