Restaurant Blog

Restaurant und Gastronomie News
Restaurant Blog

Archive for the ‘Wein’


Published November 19th, 2009

Die beste Weinkarte in Restaurants und Hotels

Auszeichnung für Berliner Hotel “Brandenburger Hof” in Berlin hat das beste Angebot an deutschen Weinen – Zum zweiten Mal hat DER FEINSCHMECKER – unterstützt von Apollinaris – seinen Wettbewerb um die beste Weinkarte in Deutschland durchgeführt.

In diesem Jahr sollten Restaurants und Hotels ausgezeichnet werden, die auf ihrer Weinkarte ein herausragendes Angebot an deutschen Weinen bieten. Das Urteil der Jury wird im Dezemberheft des FEINSCHMECKERS (jetzt am Kiosk) bekannt gegeben. Eindeutiger Sieger in der Konkurrenz wurde das Restaurant “Die Quadriga” im Hotel “Brandenburger Hof” in Berlin, dessen Weinkarte nicht nur mit der Anzahl der verfügbaren Weine (1250 Positionen), sondern auch durch die Gestaltung der Karte, die Breite und Tiefe des Angebots überzeugte. Auch auf dem zweiten Platz ein Berliner Haus, das Restaurant “first floor” im Hotel “Palace”, vor dem Weinhaus Gut Sülz in Königswinter. Mit einem Sonderpreis der Jury wurde das Restaurant “Kronenschlösschen” in Eltville-Hattenheim ausgezeichnet: Es hatte mit einer phänomenalen Auswahl an Rheingauer Weinen überzeugt. Einen weiteren Sonderpreis erhielt das Restaurant “Weinsteige” im Hotel Wörtz, Stuttgart, für die besonders gastfreundliche Preisgestaltung der Weinkarte. Die 50 Restaurants und Hotels mit dem besten Angebot an deutschen Weinen auf ihrer Weinkarte erhielten in diesen Tagen ihre Urkunden.

Die Häuser in Deutschland mit dem besten Angebot an deutschen Weinen:

01. Restaurant “Die Quadriga” im Hotel Brandenburger Hof, Berlin
02. Restaurant “first floor” im Hotel Palace, Berlin
03. Restaurant “Weinhaus Gut Sülz”, Königswinter
04. Restaurant “Die Insel”, Hannover
05. Restaurant “Kronenschlösschen”, Eltville-Hattenheim
06. “Kuchers Landhotel”, Darscheid
07. Restaurant “Falco” im Hotel The Westin, Leipzig
08. Weinhaus und Hotel “Zum Krug”, Eltville-Hattenheim
09. Restaurant “Friedrich von Schiller”, Bietigheim-Bissingen
10. Restaurant “Gut Lärchenhof”, Pulheim-Stommeln

Published August 17th, 2009

Wein – trockener Gewuerztraminer

Lange glaubt man, sie wären nicht mehr da, die trockenen Gewürztraminer mit Profil, wie man sie früher kannte. Eine Freude war daher die Entdeckung der 2008 Durbacher Bienengarten Gewürztraminer Spätlese trocken vom Weingut Andreas Männle.

Gewuerztraminer Im Bukett dominiert die klassische Wildrose, aber auch getrocknete Aprikose, Limette und Orangeat steigen in die Nase. Auf der Zunge spürt man einen samtigen, weich fließenden Wein mit dezenter Muskatspitze im Finish. Mit 13,5 % Alkohol zeigt der trockene Tropfen dennoch Schmelz und natürlich Kraft. Nicht zu leugnen ist, dass Gewürztraminer etwas erotisches ausstrahlt. Doch abgesehen davon ist der Wein zum Beispiel auch ein Gedicht zu Kürbissuppe, zu reifem Weichkäse, insbesondere Gorgonzola, oder zur Poularde, oder einfach zu Mandelgebäck.

Nebenbei: Der Gewürztraminer ist eine Spielart des (roten) Traminers – beides Weißweinsorten. Schon um 1500 wurde er in Deutschland gemischt mit anderen Sorten angebaut. Die genaue Abstammung ist jedoch nicht geklärt. Man vermutet, dass der Traminer mit der von Plinius beschriebenen nomentanischen Rebe identisch ist. Auch die Herkunft aus Tramin ist nicht bewiesen – Quelle: Hans Ambrosi, Wein von A-Z. Die Farbe der Traube gleicht Kupfer. Im Geschmack präsentiert sich der Gewürztraminer noch intensiver. Im Ertrag jedoch zeigt er sich launisch, verwöhnt den Winzer nicht mit großer Menge und außerdem noch schwankend, allerdings mit meist sehr guter Qualität. Typisch ist, dass sich die Weine hinsichtlich Fruchtsäure relativ mild probieren. Von daher bietet sich die Sorte zum trockenen Ausbau geradezu an, wobei sie dann meist noch intensiver das typische Muskatschwänzchen präsentieren.

Das Weingut Andreas Männle wird heute von Thomas und Vater Alfred geführt. Rund 15 Hektar Reben werden bewirtschaftet, vorwiegend in der gut arrondierten Eigenlage Bienengarten rund ums Haus. Wer das Weingut besucht, spürt die freundliche Atmosphäre der Familie und das zugleich große Engagement. Bester Kellermeister bei der letzten badischen Weinprämierung kam nicht von ungefähr. Als Bestplatzierter erhielt das Durbacher Weingut Andreas Männle sowohl den Ehrenpreis des Badischen Weinbauverbands, sowie den für die Ortenau. Der Preis für eine 0,75 Flasche Gewürztraminer liegt bei 9,90 €. Näheres unter weingut-maennle.de