Restaurant Blog

Restaurant und Gastronomie News
Restaurant Blog

January 25th, 2010

Harald Wohlfahrt als bester Koch gewaehlt

Harald Wohlfahrt erobert die Spitze der deutschen Küchenchefs zurück – Hochkarätige Jury wählt die 25 besten Köche in Deutschland

Das Finanzmagazin EURO veröffentlicht sein jährliches Köche-Ranking. Die Jury, bestehend aus zehn der renommiertesten Foodkritiker des Landes, wählte Harald Wohlfahrt zum besten Koch der Republik. Damit kann der Sternekoch den ersten Platz, den er vergangenes Jahr verloren hatte, wieder zurückerobern. Seit 30 Jahren verwöhnt Wohlfahrt die Gäste seiner Schwarzwaldstube in der Traube Tonbach in Baiersbronn. Seit er 1992 erstmals mit drei Michelin-Sternen ausgezeichnet wurde, hält er Top-Positionen unter Deutschlands Küchenchefs.

Die zehn Jury-Experten – unter ihnen Bunte-Gourmet Wolfgang Ritter und der Foodkritiker des Tagesspiegel, Bernd Matthies – bewerteten deutsche Küchenchefs nach fünf Kriterien; in jedem von ihnen konnten sie bis zu zehn Punkte vergeben: Kulinarische Intelligenz, handwerkliche Perfektion, Einfluss auf die deutsche Kochszene, zukünftige Relevanz und das Preis-Leistungs-Verhältnis an ihrer Wirkungsstätte.

Höchstbewertungen (maximal 100 Punkte) erhielt Harald Wohlfahrt insbesondere für seine kulinarische Intelligenz (92 Punkte) und seine handwerkliche Präzision (94 Punkte). Der Zweitplatzierte ist Joachim Wissler vom Restaurant Vendôme im Schloss Bensberg, der in der Kategorie zukünftige Relevanz punktete (88 Punkte). Aufsteiger des Jahres im EURO-Ranking ist der Wohlfahrt-Schüler Thomas Bühner. Der Koch im Osnabrücker Restaurant La Vie, das dem RWE-Vorstandsvorsitzenden Jürgen Großmann gehört, hat sich von Rang elf im Vorjahr auf Rang drei hochgearbeitet. Auf Platz zehn zurückgefallen ist dagegen der Vorjahressieger Klaus Erfort vom Gästehaus Erfort in Saarbrücken. Er rangiert jetzt 47 Punkte hinter seinem ehemaligen Lehrer Harald Wohlfahrt. Das gesamte Ranking wird über vier Seiten in der EURO-Ausgabe 2/2010 veröffentlicht.

January 22nd, 2010

Max und Consorten – Kneipe Hamburg St. Georg

Seit nunmehr 30 Jahren gibt es in Hamburg St. Georg das rustikale Kneipen-Restaurant “Max & Consorten” – vom Stil her eine typische Studentenkneipe aus den 70ern und 80ern. Neben diversen Bieren gibt es hier auch bodenständiges Essen zu annehmbaren Preisen – eine gute Mischung aus Kneipe und Restaurant also.


Kneipe Max & Consorten in Hamburg – Foto: Siefken

Ende Juli 2010 soll nun Schluß sein, weil die Lange Reihe in St. Georg mit Neubauten überzogen werden soll. Schade: auch die kultige Kneipe “Max & Consorten”, soll anscheinend für einen Neubau platt gemacht werden.

Auf der Homepage von Max & Consorten heißt es »Dieses Mal ist es leider kein Gerücht: das Max&Co muss zu Ende Juli 2010 das Haus am Spadenteich verlassen. Wir sind auf der Suche nach einer Alternative, damit es weitergehen kann, so viel steht fest! Ob das funktionieren wird, wissen wir allerdings noch nicht. Bis es soweit ist, geht es für euch wie gewohnt weiter.«

Wollen wir hoffen, dass das rustikale Kneipen-Restaurant “Max & Consorten” bald einen neuen Standort findet, damit es weitergehen kann – sonst wäre Hamburg auf jeden Fall um eine gastronomische Attraktion ärmer.

Max & Consorten
Spadenteich 7
20099 Hamburg
St. Georg
maxundconsorten.de

January 20th, 2010

Kochprofis – Restaurant Don Casa in Koeln

Kochprofis im Restaurant Don Casa in Köln: Die neue Staffel der Kochprofis bei RTL2 hat begonnnen. Die Profiköche versuchen auch dieses Mal wieder Restaurants, die unter schlechter Qualität oder Gästemangel leiden, wieder eine Perspektive zu bieten.

In der ersten Folge haben Frank Oehler, Mike Süsser und Andreas Schweiger das Kölner Restaurant “Don Casa” auf Vordermann gebracht. Das spanische Restaurant in der Kölner Innanstadt müsste eigentlich eine Goldgrube sein, doch stattdessen herrscht im Restaurant gähnende Leere. Die Kochprofis gehen wie üblich den Ursachen auf den Grund und versuchen auch hier Abhilfe zu schaffen.


Die Kochprofis im Restaurant Don Casa

Haben Sie die erste Folge der neuen Staffel mit den Kochprofis verpasst? Kein Problem! Im Internet kann man sich die Videos online ansehen unter: rtl2.de/rvp/kochprofis/

January 18th, 2010

Veddeler Fischgaststaette Fischrestaurant Hamburg

Fisch essen in Hamburg – Wer in der Hansestadt Hamburg ein ursprüngliches Fischrestaurant sucht, der sollte der “Veddeler Fischgaststaette” einen Besuch abstatten. Ein kultiges Fisch Restaurant in Hamburg-Veddel

Bereits seit über 77 Jahren wird die “Kult-Gaststätte” auf der Elbinsel betrieben. Die Innenausstattung im Restaurant ist noch im 50er-Jahre-Stil – aber auch die Portionen sind noch wie früher! Das Angebot auf der Speisekarte ist zwar nicht groß, dafür stimmt aber das Preis-Leistungs-Verhältis.

Veddeler Fischgaststätte
Tunnelstrasse 70
20539 Hamburg
veddeler-fischgaststaette.de

January 15th, 2010

Rolf Zacher beim perfekten Promi Dinner

Trennkost bringt ihn auf die Palme: Rolf Zacher rastet beim “perfekten Promi Dinner” aus! “Das perfekte Promi Dinner” mit René Koch, Kerstin Linnartz, Jessica Boehrs und Rolf Zacher am 17. Januar um 20.15 Uhr bei VOX

Rolf Zacher kocht Promi Dinner – Foto: VOX/Kathrin Mordani/P114/MP

Beim Kochen in der Bundeshauptstadt müssen sich Star-Visagist René Koch, Moderatorin Kerstin Linnartz, Schauspielerin Jessica Boehrs und Schauspieler Rolf Zacher beim “perfekten Promi Dinner” mit den zahlreichen Facetten von Trennkost auseinander setzen. Doch die strikte Trennung von kohlenhydrat- und eiweißhaltigen Lebensmitteln ist nicht für jeden Promi nachvollziehbar.

Schönheitsexperte René Koch möchte seiner Linie treu bleiben. Er ernährt sich streng nach Trennkost und macht auch für “das perfekte Promi Dinner” im Ernährungsplan keine Ausnahme. Der 65-Jährige tauft sein Menü “kulinarische Trennkost leicht – locker – lecker: Die rote Verführung”. Ob dieses Menü seinem Namen gerecht wird und für die Berliner Promis wirklich eine Verführung bedeutet? Für Rolf Zacher zumindest nicht. Sein Roastbeef ist viel zu rosa. “Er hat das gut gemeint, aber das konnte ich gar nicht essen”, meckert der Schauspieler. Zumindest die Showeinlage zum Dessert gelingt nach der nicht perfekten Hauptspeise. René Koch serviert den Fruchtsalat per Polonaise zusammen mit Überraschungsgast Udo Walz. “Ich bin normalerweise wirklich kein Freund von Polonaise, aber mich hat es aus dem Stuhl gerissen!”, schwärmt Kerstin Linnartz.

Nach dem Abend als Gastgeber kann René Koch nicht mehr selbst bestimmen, ob ausschließlich Trennkost auf den Teller kommt. Kerstins Tofu-Suppe rührt der Visagist nicht an. “Soja vertrage ich überhaupt nicht gut. Tofu geht bei mir nicht wegen meiner Trennkost.” Rolf Zacher geht das Gespräch über Renés Vorlieben auf die Nerven: “Bei aller Sympathie, aber der sabbelt nur!” Das freundschaftliche Verhältnis zwischen Rolf und René scheint auf der Kippe zu stehen.

Jessica Boehrs kündigt an, ihren Gästen ein “sexy Dinner” zu servieren. “Ich schätze mal, sie serviert in Strapsen”, ist Rolf bereits im Vorhinein begeistert. “Oder sie serviert das Essen auf sich selbst?”, mutmaßt Kerstin Linnartz. Ob die Gäste mit ihren Vermutungen richtig liegen?

Am letzten Abend eskalieren die Reibereien zwischen den beiden Herren der Runde. Trennkost-Fanatiker René Koch kann die Beeren im Dessert des Schauspielers nicht essen. Rolf Zacher platzt der Kragen: “Der hat doch wohl eine Meise! Wer will die Beeren denn jetzt noch haben, wo ein Trennköstler dran war?”

Ob Rolf Zacher seinem Gast verzeihen kann und mit welchen Reizen Jessica Boehrs beim “sexy Dinner” aufwartet, zeigt VOX am Sonntag, den 17. Januar, um 20.15 Uhr.